Butze …

Herzlich Willkommen in der Butze!
Wie schön, dass Ihr zu uns gefunden habt!

| Kneipe |

Wir hoffen, dass Ihr euch bei uns wohl fühlt. Betrachtet die Butze als das, was eine Eckkneipe sein sollte: Ein offener, gemütlicher Ort, um Nachbar*innen und Freund*innen zu treffen oder spontan ins Gespräch zu kommen. Auf dem Sofa Zeitung lesen, mal wieder Schach spielen, Schnäpschen kippen, im Internet surfen, im Büchertauschregal stöbern, was Leckeres futtern, kickern, an der Theke tratschen oder einfach in Ruhe da sitzen und Bier trinken… Kneipe eben. Ihr seid da, und am Ende wird es ein schöner Abend für uns alle.

| Kollektiv |

Damit wären wir auch schon bei uns, den Menschen, die den Laden schmeißen. Die Butze ist für uns ein Ort, um eine Alternative auszuprobieren. Wir arbeiten als Kollektiv. Das bedeutet für uns, solidarisch und gleichberechtigt miteinander umzugehen. Wir wollen und brauchen keine Chefs. Entscheidungen treffen wir auf Grundlage chaotisch-basisdemokratischer Diskussionen und gegenseitigem Vertrauen. Das dauert manchmal. Aber dafür haben wir ein Ergebnis, das für uns alle passt. Verantwortlichkeiten und Aufgaben verteilen wir nach Kapazitäten und Fähigkeiten untereinander. Ziel ist es, die Löhne und Ausgaben gemeinschaftlich zu erwirtschaften und die Butze zu gestalten. Dabei ist für uns keine Tätigkeit „besser“ oder „wichtiger“ als die andere. Wir stemmen den Berg an Arbeit gemeinsam zum gleichen Stundenlohn vom Kellnern übers Reparieren bis zum Putzen. Schon klar: Es gibt nichts Richtiges im Falschen und die Spielregeln des Systems gelten auch für uns. Aber zusammen sind sie besser zu überwinden…

| Küche |

Unsere kleine Küche öffnet Dienstag bis Samstag von 17.30-22.00Uhr. Nach 22.00Uhr könnt Ihr Knabberkram gegen kleines Geld bestellen. Alle Gerichte auf unserer Speisekarte sind vegan (also ohne tierische Produkte) und werden frisch gekocht und zubereitet. Jede Woche haben wir neue oder bereits beliebte Gerichte auf der Karte die Wochenkarte findet man auf unserer Homepage oder facebook-Seite. Wenn Ihr Lust auf etwas Süßes habt, fragt uns einfach oder werft einen Blick auf die Tafel – wir backen regelmäßig Cookies!
Unser Karte ist klein, weil wir so viel wie möglich selbst herstellen und wenig wegwerfen möchten. Deswegen bitten wir um Nachsicht, wenn mal ein Gericht an vollen Abenden ausverkauft sein sollte oder euch die Auswahl zu gering ist. Nicht aufgegessene Teller packen wir es Euch gerne ein. Und falls Ihr Wünsche oder Fragen habt, Allergien oder Unverträglichkeiten, sprecht uns einfach an. Wir beraten Euch gern! Alle Speisen gibt es auch zum Mitnehmen.


| Butze-Bier |

Jawollo! Seit Oktober 2016 gibt es hier in der Butze selbst gebrautes Bier vom Fass! Wir zapfen Euch ein würziges Butze-Alt und ein schön gehopftes Pale-Ale, letzteres sogar in Bio-Qualität. Die Idee und das Können stammen dabei aus einer wunderbaren neuen Kooperation mit Holger und Oliver von „OH! macht Bier“. Die beiden D.I.Y.-Brauer aus Düsseldorf brauen an den Ruhetagen in unserer Küche das Butze-Bier. Mittels riesiger Kessel, endloser Schläuche, Improvisationstalent und vor allem Herzblut verwandeln sie die Butze in eine Mini-Brauerei. Vergoren wird in der „Rakete“, die unseren Veranstaltungsraum schmückt. Mehr Infos zu den Brauern: www.braukonzepte.de Per Stimmkarten wählten unsere Gäste das Bier, das am Besten schmeckte. Butze-Bier ist Handarbeit und wird in kleinen Margen hergestellt. Der Preis liegt daher etwas über dem sonstigen Butze-Niveau. Zusätzlich kann es vorkommen, dass der Vorrat aufgebraucht worden ist und das Bier kurze Zeit nicht verfügbar ist. Auch leichte Geschmacksveränderungen sind trotz eines festen Rezepts möglich. Da das Bier nicht gefiltert wird, sind alle Butze-Biere naturtrüb – und natürlich vegan. Für preisbewusste Trinker*innen haben wird nach wie vor das gute Dortmunder Union Export im Sortiment, das mit 2,00€ für den halben Liter runter geht wie nix. Und jetzt trinkt, bitte.

| Veranstaltungen |

Butze heißt für uns auch: Mehr Freiraum für Veranstaltungen jenseits des Mainstreams, die sonst keinen Raum haben. Während vorne im Kneipenraum Bierchen und Butzen-Küche zusammen kommen, bietet unser Veranstaltungsraum Platz für Stammtische, Initiativen, Gruppen und Projekte. Oft auch für Ausstellungen, Lesungen und Musik – wobei bei Konzerten früh Feierabend angesagt ist, weil auch wir Nachbarschaft haben und diese nicht verärgern möchten. Im Monatsprogramm auf den Tischen findet Ihr die aktuellen Termine, natürlich auch auf unserer facebook-Seite oder Homepage – dort kannst Du Dich auch in unseren Newsletter eintragen. Für neue Ideen & Kooperationen sind wir immer zu haben. Sprecht oder schreibt uns einfach an. Eine Bitte: Viele Veranstaltungen in der Butze sind kostenlos. Nichtsdestotrotz freuen sich alle Veranstalter*innen über eine Spende von Euch, um ihre Unkosten zu decken und für das, was sie machen, wertgeschätzt zu werden.

| Feiern in der Butze |

Bist Du auf der Suche nach einem Ort für Deine Geburtstagsparty, Abschiedsfeier oder was auch immer es zu feiern gibt? Unser Veranstaltungsraum ist geeignet für Partys mit bis zu 60 Personen. Dabei gestalten wir den Raum nach Deinen Wünschen und beraten Dich gern bei der Getränkeauswahl oder auch wegen eines Buffets für jedes Budget. Interesse? Dann schreibe an info@butze.org.

| Einkauf & Produkte |

Beim Einkauf bemühen wir uns kleine Händler*innen zu bevorzugen und greifen, nach Möglichkeit, zu Bio-Waren. Dabei versuchen wir, auch für Gäste mit wenig Vermögen bezahlbar zu bleiben. Hier einige Produkte, die wir aus guten Gründen ausgesucht haben:

Kaffee vom Kaffeekollektiv Aroma Zapatista eG!
Das Kaffeekollektiv Aroma Zapatista eG ist ein selbst verwalteter Kollektivbetrieb aus Hamburg. Es kauft und vertreibt Bio-zertifizierten und natürlich angebauten Kaffee von zapatistischen Kaffeekooperativen in Chiapas (Mexiko) und der indigenen Widerstandsbewegung CRIC im Cauca (Kolumbien). Es gelten die Prinzipien des solidarischen Handels. Der Rohkaffee wird über Direktimporte von den Kooperativen gekauft. Wir zahlen einen Preis, der über dem Fair-Trade Niveau liegt. Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf des Röstkaffees fließt als Unterstützungsgelder nach Chiapas und Cauca. Mehr Infos unter www.aroma-zapatista.de.

Tee
Für unsere frischen Tees verwenden wir Bio-Ingwer und Bio-Früchte. Alle anderen Teesorten stammen aus fairem Handel und werden biologisch angebaut. Wir bestellen sie beim Kollektiv rebel fair!, die in ihrem online Shop viele weitere qualitativ hochwertige und unterstützenswerte Produkte vetreiben: www.rebel-fair.de.

Weine
Veganer Wein? Ja, das gibt’s! Wein wird in der Herstellung oft mit Hilfe von Gelatine oder Fischblasen geklärt. Die Produktion ist also genau genommen nicht vegan Wir haben sehr gute vegane Weine gefunden, die außerdem aus ökologischem Anbau stammen. Bei der Auswahl war uns die Buchhandlung Bibabuze in Bilk sehr behilflich, die in ihrem Laden viele gute Weine anbietet und immer einen Besuch wert ist: www.bibabuze.de.

Viva con agua-Wasser
Alle für Wasser – Wasser für alle! Die Idee des Netzwerkes Viva con agua ist, allen Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen und die globale Wassersituation zu verbessern – und zwar noch zu unseren Lebzeiten. Die Non-Profit-Organisation erfährt breite Unterstützung vom FC St. Pauli bis hin zu Bela B. und konnte bereits viele Projekte, z.B. mit der Welthungerhilfe realisieren. www.vivaconagua.org Ein „aus der Leitung“ ist bei uns an der Theke natürlich immer kostenlos zu haben.

Soul Soda
Soul Soda ist kein Massenprodukt, sondern kommt aus einer kleinen Düsseldorfer Limo-Manufaktur. „Miss MinzMinz“ ist eine Koffein-Limonade mit einem Hauch Minze und Limette. Die Soulsoda-Macher legen Wert auf gute Zutaten und legen dafür auch ein bisschen mehr auf den Tisch. Die Limonade schmeckt pur ebenso gut wie als Filler mit Vodka oder Gin: www.soul-soda.com.

Strom
So eine Butze frisst eine Menge Strom: Thekenkühlung, Lagerräume, Bierkeller, Beleuchtung… die Energiekosten einer Gastro können einem die Tränen in die Augen treiben. Trotzdem haben wir uns von Beginn an entschieden, auf Atomstrom zu verzichten. Wir beziehen unseren Strom über die Elektrizitätswerke Schönau, die aus einer Anti-Atom-Bewegung der Schönauer Bürger*innen entstanden sind und als gemeinschaftliches Eigentum betrieben werden: www.ews-schoenau.de.

| Catering |

Ein Seminar am Wochenende, ein Sekt-Empfang, vier Bands zu versorgen oder eine Party und viel Hunger? Wir liefern Euch pünktlich und unkompliziert leckere vegane Gerichte nach Hause oder ins Büro. Von aromatischen Suppen und knackigen Salaten, kleinen Snacks und Fingerfood bis hin zu kompletten Gerichten und glücklich machenden Desserts und Kuchen – für Gruppen von 12-80 Personen. Interessiert? Dann fordert unseren Catering-Rider an: info@butze.org.

| Kleinigkeiten |

Büchertauschregal
Bedient Euch einfach. Die Bücher sind Spenden anderer netter Gäste. Und wenn Ihr mal ein Buch zu viel habt, stellt Ihr es rein.

Spiele
Im Bücherregal sind auch allerhand Spiele, die Ihr Euch einfach rausnehmen könnt. Voll nett ist, sie auch wieder einzupacken und vollständig zurück zu legen.

Kicker
Der Kicker ist kostenfrei. Da schon viele Kickerfigürchen ihr Leben auf dem Feld gelassen haben, könnt Ihr gern was in die Kickerbox schmeissen, damit wir das Ding ab und zu wieder fit machen können.

Internet
Guck mal, welche Netze Dir angezeigt werden, dann siehst Du, dass wir Freifunk haben. Du brauchst kein Passwort, um online zu gehen.
Freifunk steht für freie Kommunikation in digitalen Datennetzen, im Besitz der Gemeinschaft & unzensiert. Alles wird erklärt unter www.freifunk.net. Eine Steckdose findest Du unter den Fenstern. Und megamodern ist die Butze auf facebook, twitter & instagram.

Keine Kartenzahlung
Sorry, nur Bargeld. Der nächste Bankautomat ist die Postbank, ein paar Minuten zu Fuß, in der Glockenstr. 31, in der Passage nach dem „Hinkel“-Bäcker. Ein bisschen weiter, auf der Münsterstr. 126, Ecke Rather Str., gibt es eine Sparkasse.

International
You don’t understand a single word of these text? Don’t worry, you are very welcome! Our staff is able to speak english, more or less, and some other languages. Just ask for our english menu or translation.

Ihr seht: Es gibt reichlich Raum zum Mitgestalten, Veranstalten, Genießen, Futtern und Entspannen, zum Zusammenkommen und Zusammenbleiben. Wir freuen uns, dass Ihr da seid – also herzlich willkommen in unserem Wohnzimmer!